Die Violetten in Hamburg

Die Violetten - ein Projekt zur Rettung der politischen Vernunft

Bundesgeschäftsstelle:
Bundesgeschäftsstelle der Violetten
Zur Bundeswebsite:
Bundeswebsite der Violetten
Wahlspot 2013
Wahlspot 2013
Spenden für die Violetten
Atomausstieg
Atomausstieg selbst gemacht

"Wenn Frau Merkel glaubt, sie kann die abgeschalteten Kernkraftwerke einfach wieder einschalten lassen und einfach 110 anrufen, wenn es Protest gibt, ist sie bei uns falsch verbunden", sagte Rainer Wendt, Verbandschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem Handelsblatt Online.

(Quelle: Handelsblatt Online, 18.05.11)

Netzwerk-Partner
Spirit Online
Die Mitgliederzeitung
Die Mitgliederzeitung der Violetten

Auf Humus könnte etwas Neues gedeihen…

rotten system rotten world Veranstaltungsreihe Hamburg 2012

Wir möchten hiermit auf eine neue Veranstaltungsreihe in Hamburg hinweisen, die sich der theoretischen Reflexion aktueller Ereignisse, sowie den krisenhaften Entwicklungen unserer Gesellschaft zu Beginn des frühen 21. Jahrhunderts, widmet.

Organisiert wurde sie nicht von den Violetten, auch wenn die instinktiv und sehr passend gewählte Farbe das vermuten lassen könnte. Dahinter stecken vielmehr unabhängig denkende Menschen aus dem Umfeld der bekannten EXIT-Redaktionsgruppe, die sich auch in Hamburg regelmäßig mit dem Themenkomplex Gesellschafts- und Kapitalismuskritik auseinandersetzen. Es werden international namhafte Wirtschaftspublizisten, Autoren und Theoretiker mit einem wertkritischen Denkansatz zu Wort kommen.

Eine Wertediskussion, insbesondere hinsichtlich unserer gesellschaftlichen Strukturen und Vergesellschaftungsformen, erscheint uns zweifelsfrei dringend geboten, da unkritische, systemimmanente Vorstellungen das Bild in der Öffentlichkeit immer noch dominieren.

Sich vom alt her gebrachten zu lösen, fällt vielen Menschen offensichtlich immer noch schwer, während die gesellschaftlichen Strukturen immer mehr erodieren, ganz besonders wenn man auch mal über den Tellerrand von Deutschland hinausschaut. Während das Alte in Echtzeit längst vor unseren Augen verottet, nährt das gleichermaßen die Hoffnung, einen gesunden Humus zu bilden, auf dem Neues entstehen und wachsen könnte. Das wird aber nicht von allein passieren, sondern bedarf der kritischen Selbstreflexion, wozu auch folgendes Zitat passt:

„Die Krise besteht gerade in der Tatsache, dass das Alte stirbt und das Neue nicht zur Welt kommen kann.“ (Antonio Gramsci)

Man muss sich also schon bewusst dafür entscheiden und selbst aktiv einbringen. Bei dieser Veranstaltungsreihe kann jeder einen Anfang machen…!!!

Veranstaltungen zum Niedergang des Kapitalismus

Die Veranstaltungen finden statt im CENTRO SOCIALE in Hamburg Sternstr.2 (schräg gegenüber der U-Bahn Feldstrasse/Heiligengeistfeld) jeweils 19:00 Uhr und sind kostenpflichtig, da es sich um professionelle Referenten handelt und man ohne kommerzielle Sponsoren auskommen möchte.

Es wird von Februar bis Juni jeweils einen Veranstaltungsabend in dieser Reihe geben. Folgendes ist geplant:

 

06.02. Die aktuelle Krise. Referat und Diskussion mit Tomasz Konicz (polnischer Wirtschaftsautor)

15.03. Systemische Ursachen der globalen Krise. Referat und Diskussion mit Claus-Peter Ortlieb (Mathematiker und Autor der Wertetheorie)

09.05. Krise und Geschlecht. Referat und Diskussion mit Roswitha Scholz (feministische Autorin der Wertabspaltungstheorie) – fällt leider kurzfristig wegen Krankheit aus!!!

17.05. Zum Wandel des Rassismus in der Krise. Referat und Diskussion mit Justin Monday (ideologiekritischer und gesellschaftskritischer Autor)

07.06. Migrationsregime, Illegalisierung und die nackte Arbeitskraft. Referat und Diskussion mit der USP-Antirazzista (ideologiekritische Aktionsgruppe aus Hamburg)

Den offiziellen Veranstaltungsflyer findet man (hier) zum freien Download. Einen offiziellen Veranstaltungsblock mit näheren Informationen findet man (hier).

 

Print Friendly

Kommentieren

Zitat des Moments
"So wie der Krieg das denkbar grösste Gewaltverbrechen ist und der Zins die grösste vorstellbare Ausbeutung, so kann man die Inflation ohne Übertreibung als den grössten denkbaren Betrug bezeichnen." (Helmut Creutz)
Hauptsache Commons
Hauptsache Commons

TRANSFORMIEREN WIR DIE WELT ZUSAMMEN !

Hinweise und Berichte zu Projekten und Werkzeugen, welche für die Erschaffung einer lebenswerten Gesellschaftsform dienlich sind -
via Website und Newsletter !

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Infos anfordern!
Bleibe informiert mit Infos über Die Violetten in und für Hamburg

E-Mail:

Name:

HH-Stadtteil:

Ja, bitte!
Kein Bedarf mehr

Seite übersetzen
Eine Hartz4-Geschichte
Hartz-Haustuer
14 / 22°C
leicht bewölkt
Südwestwind
Windrichtung
20 km/h
Geschwindigkeit
0%
Niederschlag?
Online-Petitionen
Online-Petitionen

Eine Seite, wo man unkompliziert aktuelle Petitionen unterzeichnen oder auch selbst eine ins Leben rufen kann.

Energiewandel in HH
Energiewandel in HH
Auch unterwegs dabei!
Mobile Website

Unsere Website wird auf einem Smartphone, iPad oder Handy lesefreundlich dargestellt - probiere es mal aus!