Die Violetten in Hamburg

Die Violetten - ein Projekt zur Rettung der politischen Vernunft

Bundesgeschäftsstelle:
Bundesgeschäftsstelle der Violetten
Zur Bundeswebsite:
Bundeswebsite der Violetten
Wahlspot 2013
Wahlspot 2013
Spenden für die Violetten
Atomausstieg
Atomausstieg selbst gemacht

"Wenn Frau Merkel glaubt, sie kann die abgeschalteten Kernkraftwerke einfach wieder einschalten lassen und einfach 110 anrufen, wenn es Protest gibt, ist sie bei uns falsch verbunden", sagte Rainer Wendt, Verbandschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem Handelsblatt Online.

(Quelle: Handelsblatt Online, 18.05.11)

Netzwerk-Partner
Spirit Online
Die Mitgliederzeitung
Die Mitgliederzeitung der Violetten

Archiv für die Kategorie „Natur und Umwelt“

Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig

Vom 02.9. bis 06.09.2014 findet in Leipzig die Vierte Internationale Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit   statt. Austragungsort ist die Universität Leipzig, mitten im Stadtzentrum. Es haben sich 2.500 Besucher aus aller Welt angemeldet. Auch Die Violetten werden dort mit Teilnehmern vertreten sein, um sich über den neuesten Stand zur Postwachstumswirtschaft zu informieren und sich an der Diskussion darum zu beteiligen.

degwoth2014 Logo

Degrowth Konferenz Leipzig 2014

Im Zentrum der Themen steht sowohl das durch wirtschaftliche Nutzung arg belastete Wechselverhältnis Mensch-Natur, als auch die sozialen Formbeziehungen heute und in Zukunft.

 

Offizielle Seite der Degrowth: hier

Einführender Presse-Vorbericht: hier und hier

—————————————————————-

weitere Artikel zum Thema:

Für ein Leben nach dem Wachstum (hier)

Interview mit Fabian Scheidler „Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“ (hier)

OYA Bericht: Der ökonomische Wandel greift um sich (hier)

OYA: Glossar: Solidarische Ökonomie (hier)

Repariert nicht, was euch kaputt macht  – ein Manifest für das gute Leben (hier)

Andere Form von Gerechtigkeit: Teilen als Tugend (hier)

SEIN.de bringt einen Überblick zu degrowth (hier)

Warum der Kapitalismus enden muss schildert der Physiker Harald Lesch (Video hier) und benennt auch physikalische Gründe (hier)

Kolleg Postwachstumsgesellschaften – Forschung und Informationen in Sachen degrowth (hier)

Interview mit der Forscherin Silke von Dyk zur Debatte einer Postwachstumsökonomie im FREITAG (hier) und (PDF)

Mensch im Anthropozän – zum heutigen Umgang mit der Natur und der Notwendigkeit eines strikt ökologisch ausgerichteten Wandels – ein Artikel von John Bellamy Foster in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier)

So kann man Stoffkreisläufe ökologisch besser gestalten – nach dem Prinzip Craddle To Craddle – eine weitere Kernmethode einer zukünftigen Ressourcenwirtschaft (hier)

Friederike Habermann – „Wir werden nicht als Egoisten geboren“ (hier) und (als PDF)

Blog Postwachstum von Friederike Habermann (hier)

Print Friendly

Die Geldmaschine der Windräder

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich die Werbeschilder mit dem PROKON Angebot für die Investition in Windräder mit bis zu 8% Zins-Ertrag erstmals in den Zügen der Hamburger S-Bahn gesehen habe. Da dachte ich mir sofort, wie soll das gehen? Da wird im Zuge der Politpropaganda einer „Energiewende“ geworben, „grüne Rentabilität“ greifbar für jedermann erscheinen zu lassen und unser aller Zukunft in den schönsten Farben des Wohlstands zu malen. Wir werden jetzt alle „ökologisch korrekt“ und auch noch „reich“ dabei. Die GRÜNEN sehen endlich ihre politischen Vorstellungen verwirklicht! Ich ahnte sofort – der große Katzenjammer wird folgen.

Prokon-Insolvenz

Nun dürfen wir lesen, dass es genau so gekommen ist (hier) und (als PDF). Erst Tausende von Anleger, die „grün“ und „reich“ werden wollten oder wenigstens auf eine bessere Rente gehofft hatten. Schließlich sollen wir alle laut Regierungsdoktrin auf die dritte Säule einer „privaten Anlage für`s Alter“ setzen, um der drohenden Alterarmut zu entgehen. Doch nun kommt das große Erwachen der negativen Art. Der große Katzenjammer ist da. Dabei sind erst wenige Jahre vergangen und das versprochene Rentenheil liegt noch in weiter Ferne. Oh bürgerliches Glück, warum hast Du uns verlassen…? Diesen Beitrag weiterlesen »

Print Friendly

Spirituelle Revolution in England

Am 23. Oktober 2013 strahlte die britische BBC ein Interview mit Russell Brand zum Thema ‘Anti-kapitalistische Revolution’ aus. Als Anlass dazu diente sein Leitartikel zur spirituellen Revolution in der Politik und Gesellschaft, der in der gleichen Woche in der politischen Zeitschrift ‘New Statesman’ erschienen war. Auch wenn sein Dialekt bzw. Wortwahl manchmal etwas schwer verständlich ist, lohnt es sich auf jeden Fall, das 10-minutige Interview in voller Länge anzuschauen!

Auch wenn sein Dialekt bzw. Wortwahl manchmal etwas schwer verständlich ist, lohnt es sich auf jeden Fall, das 10-minutige Interview in voller Länge anzuschauen!

Russell Brand in der New StatesmanVom Artikel selbst gibt es eine deutsche Übersetzung, da er für die meisten Leser (auch jene mit sehr guten Englischkenntnissen) stellenweise schier unverständlich sein mag…

Das Interview, aber primär der Leitartikel soll auf den Bewusstseinswandel in England bzw. Großbritannien hinweisen. Dort ist Russell Brand eine überall im Lande sehr bekannte Persönlichkeit. Gerade die Altersgruppe der 20 bis 30-Jährigen hält große Stücke auf ihn. Für sie haben seine Worte viel Gewicht.

Das ist das, was seinen Leitartikel so spannend macht, weil er damit gerade die Leute direkt anspricht, die unsere aller Zukunft gestalten werden (nach uns natürlich!!!). Abgesehen davon, dass die Zeitschrift eine etwas ältere (+40) Leserschaft hat, die dadurch zum Nach- und Umdenken bewegt werden könnten. Der Artikel ist zwar lang, gibt aber einen faszinierenden Einblick in die spirituellen Denkprozesse eines Mannes, der bislang eher durch seinen Werdegang als Schauspieler, Komiker, oft polarisierender TV- und Radiomoderator und Komiker als durch seine spirituelle Äußerungen aufgefallen ist – zumindest hier in Deutschland.

Russell Brand – Medienphänomen eines erwachenden Planeten

Russell Brand - Messiah complex

Auf der Website sein.de gibt es einen sehr aufschussreichen Artikel über einen Mann, der seit seinem spirituellen Erwachen die internationale Medienlandschaft aufmischt – und damit zum Sprachrohr des Bewusstseinswandels wird.

Hier ist ein Vorgeschmack, den vollen Artikel gibt es hier.

„Mal ehrlich: Welcher Ex-Heroin-Junkie außer Russell Brand schafft es, nach einer Karriere als Stand-Up-Comedian und Teenie-Star, gleichzeitig sowohl für die MTV Music Awards als auch für einen Kongress für Transzendentale Meditation als Moderator gebucht zu werden, in sämtliche große US-Talkshows von Conan bis zu David Letterman eingeladen zu werden, um danach mit BBC-Newsnight-Legende Paxman gepflegt über Revolution und Bewusstseinserweiterung zu philosophieren, nebenbei von GQ zum Mann des Jahres gewählt zu werden, um fast gleichzeitig mit Amerikas führendem Verschwörungstheoretiker Alex Jones über die erwachende Gesellschaft, Mind Control und Spiritualität zu sprechen, dazwischen den Dalai Lama vor tausenden Menschen in den Manchester Arena zu interviewen, zuvor von der britischen Regierung als Fachmann in die Kommission für den Kampf gegen Drogen geladen zu werden, um gleich danach mit den Neo-Schamanen Daniel Pinchbeck über den spirituellen Bewusstseinswandel zu philosophieren, dazwischen im schlechtesten Frühstücksfernsehen dreckige Witze zu machen, kurz zusammen mit Gitarristen der Sex Pistols eine eigene Talkshow zu leiten (in der dem fassungslosen TV-Publikum David Icke und andere bizarre Gäste um die Ohren gehauen werden), um dann von einer der größten intellektuellen linken Zeitungen Englands als Gast-Chefredakteur verpflichtet zu werden? Mir wäre niemand bekannt.“

Print Friendly

Neues Wirtschaftskonzept

Wirtschaftsvision 2013

 

„Wirtschaft anders denken“ – DIE VIOLETTEN stellen der Öffentlichkeit 2013 ein neues, vom Arbeitskreis Landesverband Hamburg erarbeitetes Wirtschaftskonzept vor.

Dieses neue Konzept beinhaltet im Kern den Aufbruch hin zu einer Post-Wachstumswirtschaft. Es ist somit der theoretische und konzeptionelle Teil eines Transformationsprozesses, der schon in vollem Gang ist, aber noch inhaltlichen Input im Sinne einer kritischen Selbstreflexion und kategorialen Neuausrichtung benötigt.

Das Konzept kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Nachtrag vom 17.05.2015:

Charakter und Logik des Marktsystems mit dem der Peer-Commens wir hier auf keimform.de sehr übersichtlich dargestellt und einem Vergleich unterzogen: Eine Idee für den Übergang

Nachtrag vom 18. November 2013: in der WOZ – DIE WOCHENZEITUNG beschreibt die Autorin Naomi Klein die Notwendigkeit des kompletten Umdenkens in Sachen Wirtschaft und begründet damit einen der Ansätze des neuen violetten Wirtschaftskonzeptes! Ihr Fazit: Noch lässt sich die Welt retten – aber nicht mit und innerhalb des heutigen Systems! (mehr)

Nachtrag vom 20. November 2013: Hier sind noch mehr gute Gründe für den Ansatz des violetten Wirtschaftskonzeptes: in der Tageszeitung JUNGE WELT beschreibt die Autorin Jutta Dithfurt in einer Rede die Verbindung von Kapitalismus mit der Geschichte der BRD, mit Faschismus, Ausbeutung und Umweltzerstörung anhand des beispielhaften Wirkens eines namhaften deutschen Geldinstitutes mit langer Tradition (mehr) und (als PDF).

Hörbuchbeitrag zur neuen Arbeit und zum BGE von Timothy Speed: (hier)

Warum Politik Teil des Problems ist wird in diesem Gespräch mit Harald Lesch, Klaus Wowereit und Markus Lanz deutlich – außerdem zeigt er die objektiven Grenzen unserer ignoranten Lebensweise auf – quasi ein Plädoyer für unsere Vision einer Ressourcenwirtschaft (Video hier)

Ökologische Transformation der kapitalistischen Selbstzweckmaschine? Vortrag Niko Paech (Video hier)

Aufruf zur OPEN SOURCE ÖKOLOGIE (Video hier)

Eine andere Zukunft ist notwendig – Artikel in Streifzüge von Annette Schlemm (hier)

Das Venusprojekt – eine ressourcenbasierte Wirtschaft wird bereits als reales Projekt experimentell gelebt und erprobt (hier)

Grundrisse einer freien Gesellschaft – Artikel in Streifzüge von Stefan Meretz (hier) und im Kurzinterview (hier)

Es ist leichter sozial-ökonomische Formen jenseits des Kapitalismus denken zu können, wenn man zuvor die wahre Natur des Universums wissenschaftlich und philosophisch verstanden hat – wie diese nach neuestem Stand aussieht stellt diese Doku dar (Video)

Mensch im Anthropozän – zum heutigen Umgang mit der Natur und der Notwendigkeit eines strikt ökologisch ausgerichteten Wandels – ein Artikel von John Bellamy Foster in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier)

Warum der Kapitalismus sehr chaotisch und brutal zu enden droht – erläutert von Ulrike Hermann bei Radio F.R.E.I. (Audio)

So kann man Stoffkreisläufe ökologisch besser gestalten – nach dem Prinzip Craddle To Craddle – eine weitere Kernmethode einer zukünftigen Ressourcenwirtschaft (hier)

Print Friendly
Zitat des Moments
"Wenn die Menschen nur von dem sprächen, was sie verstehen, dann würde gar bald ein großes Schweigen auf der Erde herrschen." (aus China)
Hauptsache Commons
Hauptsache Commons

TRANSFORMIEREN WIR DIE WELT ZUSAMMEN !

Hinweise und Berichte zu Projekten und Werkzeugen, welche für die Erschaffung einer lebenswerten Gesellschaftsform dienlich sind -
via Website und Newsletter !

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Infos anfordern!
Bleibe informiert mit Infos über Die Violetten in und für Hamburg

E-Mail:

Name:

HH-Stadtteil:

Ja, bitte!
Kein Bedarf mehr

Seite übersetzen
Eine Hartz4-Geschichte
Hartz-Haustuer
17 / 30°C
sonnig
Ostwind
Windrichtung
10 km/h
Geschwindigkeit
0%
Niederschlag?
Online-Petitionen
Online-Petitionen

Eine Seite, wo man unkompliziert aktuelle Petitionen unterzeichnen oder auch selbst eine ins Leben rufen kann.

Energiewandel in HH
Energiewandel in HH
Auch unterwegs dabei!
Mobile Website

Unsere Website wird auf einem Smartphone, iPad oder Handy lesefreundlich dargestellt - probiere es mal aus!