Die Violetten in Hamburg

Die Violetten - ein Projekt zur Rettung der politischen Vernunft

Bundesgeschäftsstelle:
Bundesgeschäftsstelle der Violetten
Zur Bundeswebsite:
Bundeswebsite der Violetten
Wahlspot 2013
Wahlspot 2013
Spenden für die Violetten
Atomausstieg
Atomausstieg selbst gemacht

"Wenn Frau Merkel glaubt, sie kann die abgeschalteten Kernkraftwerke einfach wieder einschalten lassen und einfach 110 anrufen, wenn es Protest gibt, ist sie bei uns falsch verbunden", sagte Rainer Wendt, Verbandschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem Handelsblatt Online.

(Quelle: Handelsblatt Online, 18.05.11)

Netzwerk-Partner
Spirit Online
Die Mitgliederzeitung
Die Mitgliederzeitung der Violetten

Archiv für die Kategorie „Veranstaltungen“

G20 Gipfel und Gipfelstürmer*Innen

G20 Gipfel und GipfelstürmerinnenVeranstaltungshinweis Juni 2017

Zum G20 Gipfel in Hamburg finden im Vorfeld in der Stadt zahlreiche Info-Veranstaltungen und Diskussionsrunden statt. Wir möchten an dieser Stelle speziell auf eine hinweisen, da sie sowohl das G20 Treffen als solches, als auch die Reaktionen der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen darauf, von einer grundlegend wertkritischen Sichtweise aus, beleuchtet.

Termin: 29.06.2017, Donnerstag

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Ort: Centro Sociale (offizielle Seite hier) Sternstraße 2, 20357 Hamburg, Nähe der S-Bahn Haltestelle Feldstraße/schräg gegenüber, einfach links halten, Eingang am Ende der 2. Gebäudereihe…

Veranstalter: Exit Lesekreis Hamburg (offizielle Seite hier)

offizielles Info der der Veranstaltung: (hier)


G20 einfach erklärt (explainity Erklärvideo) (hier)

Die G20 und die Krise des globalen Kapitalismus – Studie vom Mai 2017 (hier)

G20-Gipfel – wie man versucht die Demonstration auf dem Rathausmarkt bürokratisch zu verhindern (hier) und (hier)

Zum G20-Gipfel: umfangreichste Seite zum länger verweilen und umschauen, u.a. auch mit Veranstaltungskalender (hier)

Programm des alternativen Gipfels „Gipfel für globale Solidarität“ (hier)

G20 Seite der Friedenspolitischen Aktion (hier)

 

Print Friendly

Vortrag in Hamburg zur Weltkrise

Aus aktuellem Anlass gibt es an dieser Stelle wieder einen Veranstaltungstipp. Der Wirtschaftsautor Tomasz Konicz ist anläßlich der Veröffentlichung seines Buches mit dem Titel „Kapitalkollaps – Die finale Krise der Weltwirtschaft“ am Donnerstag den 10. November 2016 in Hamburg zu Gast. Er wird in seinem Vortrag eine Analyse des gegenwärtigen Entwicklungsstandes der kapitalistischen Weltkrise vornehmen und Zusammenhänge aufzeigen, die sich gemeinhin dem Alltagsbewusstsein entziehen. So besagt eine seiner Thesen, dass alle –  meist einzeln wahrgenommenen Krisen – eine gemeinsame Ursache haben.

Auch die aktuelle US Wahl wird dabei eine Rolle spielen. Der Wert des US-Dollars wird bekanntlich nicht mehr, wie in der Vergangenheit, durch die ökonomische Stärke der USA bestimmt, sondern durch die Tatsache, dass die Vereinigten Staaten die weltweit größte Militärmaschinerie besitzen. Es ist also durchaus von geopolitischer Bedeutung, wer ab Januar 2017 zukünftig an der Spitze stehen soll und was der oder diejenige dann nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem militärisch vor hat.

Datum: 10. November 2016

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Centro Soziale, Sternstraße 2, 20357 Hamburg, schräg links gegenüber der U-Bahn Feldstraße, dann rechts neben der Kneipe „Feldstern“ (hier)

Organisiert: wird die Veranstaltung vom EXIT-Lesekreis Hamburg (hier)

Seite des Autors: (hier)

Ergänzung 1: Passend – und als Vorbereitung zu diesem Vortrag – melden sich zur US Wahl weitere Stimmen, die man zur Kenntnis nehmen sollte. So z.B. der farbige US-Bürgerrechtler und Journalist Mumia Abu-Jamal, der den scheidenden Präsidenten Obama kritisch aus Sicht der schwarzen Unterschicht in den USA beleuchtet – Beitrag „Not my President“ in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier) und (als PDF).

Ergänzung 2: Ebenfalls passend zum Thema schreibt der deutsche Autor Arnold Schölzel über die geopolitische Weltlage sowie die Verbindung von Politik und Militär – Beitrag „Ende von Demokratie“ – auch in JUNGE WELT (hier) und (als PDF).

Nachtrag vom 20.November 2016: Der Autor Gerd Bedszent schreibt über die Ursachen des US-Wahlergebnisses, die aktuelle Lage Ende 2016 und die Aussichten auf Erfolg der Politik des neuen US-Präsidenten Donald J. Trump (hier) und (als PDF).

Nachtrag vom 09.Dezember 2016: Robert Kurz erläuterte bereits 2005 in seinem Buch „Das Weltkapital“ was Kapitalismus als Weltsystem bedeutet, wie Krise, Globalisierung und Wertabspaltung strukturell und historisch zusammenhängen – hier im Gespräch 2006 (Video hier)

Nachtrag vom 18.Dezember 2016: erneut sehr offene und klare Einblicke vermittelt uns Europäern der Journalist und US-Bürgerrechtler Mumia Abu-Jamal – diesmal über  den angehenden Präsidenten Trump in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier)

Die Innenseite des Klassenkampfes…zur Sozialpsychologie des Faschismus… eine Analyse aus aktuellem Anlass von Götz Eisenberg: (hier)

Das Establishment übt sich in Leugnung…ein Interview zur Lage in der Eurozone und der Darstellung in den Medien mit Yaris Varoufakis beim FREITAG online (hier) und (als PDF)

Warum unsere deutschen Regierungsparteien zu den Leugnern gehören und eine postfaktische, asoziale Innen- und imperialistische Außenpolitik betreiben, begründet auch diese legendäre Bundestagsrede von Gregor Gysi (Video hier)

Diktatur der Alternativlosigkeit – dem Kapitalismus als Gesellschaftsform der warenproduzierenden Moderne wird von der Zivilgesellschaft der Prozeß gemacht – Bericht bei JUNGE WELT (hier)

Vertrauen verzockt zur Lage der Welt Anfang 2017 – ein Kurzbeitrag in der bundesweiten Tageszeitung JUNGE WELT (hier) und (als PDF)

Die Ursache allen Übels – eine Gesellschaft, die auf Geld basiert – Harald Lesch Rede (hier)

Gregor Gysi Rede über die aktuelle historische Lage und die Notwendigkeit einer grundlegenden Änderung der  Politik (hier)

Zukunft, Entwicklung und die Rolle der Medien – Vortrag R.D.Precht (Video hier)

Vom Verfallsdatum des Kapitalismus – Ein Vortrag von Robert Kurz gehalten bereits 2009 (hier)

Deutscher Target-Saldo steigt auf mehr als 800 Milliarden Euro – damit wird sogar das Hoch der Euro-Krise von 2012 überschritten – Bericht in der FAZ (hier)

So geht es den Griechen Stand Mai 2017 (hier)

Die G20 und die Krise des globalen Kapitalismus – Studie vom Mai 2017 (hier)

 

Print Friendly

Wandelwoche Hamburg 2016

Vom 9. bis 15. Oktober 2016 findet die WANDELWOCHE HAMBURG 2016 statt. Menschen, die sich jenseits des Konkurrenzdenkens engagieren, vernetzen und austauschen wollen, finden hier ein Forum, um neue Kontakte zu knüpfen und andere Initiativen kennenzulernen. Das Veranstaltungsprogramm ist vielfältig und behandelt technische und soziale Themen rund um die Frage „Wie wollen wir zukünftig leben?“.

Die Idee der WANDELWOCHE ist übrigens nicht auf Hamburg beschränkt, sondern wird noch in vielen weiteren Städten und Regionen stattfinden. Infos dazu findet man auf der allgemeinen, übergeordneten Seite.

offizielle Seite Hamburg: (hier)

Programm Hamburg: (hier)

offizielle Seite überregional: (hier)


Nachtrag:

Die Welt reparieren – gemeint ist im Fall dieses Buches das reale Leben (hier) und (PDF-Info)

Jein zum Staat? Wie können sich Commons positionieren (hier)

Das quantitative Vermessen der Welt als historische Teilursache des kapitalistischen Irrsinns – der Philosoph Richard David Precht diskutiert mit dem Physiker Harald Lesch (Video hier)

Gregor Gysi Rede über die aktuelle historische Lage und die Notwendigkeit eines Wandels (hier)

Was ist Tertiarisierung? – Perspektiven des gesellschaftlichen Wandels (hier)

Zukunft, Entwicklung und die Rolle der Medien – Vortrag R.D.Precht (Video hier)

Krise und Bewusstseinswandel -Interview mit Pinchbeck bei SEIN.de (hier)

Die Wahrheit ist im Grunde ganz einfach – wird so nur nie ausgesprochen (Video hier)

In vielen Unternehmen sind Mitarbeiter nur spezialisierte Sklaven (hier) oder moderne  Sklaven in der Zeitarbeit (hier) oder billige Sklaven in der dritten Welt für unsere Schnäppchenprodukte in den Supermärkten (hier)

Print Friendly

Alternative Hafenkonferenz Hamburg

Das Eine Welt Netzwerk Hamburg, Mitgliedsgruppen und Partnerorganisatoren, zu denen auch attac und der SOAL e.V. gehören, laden am 30. und 31. Mai 2015 zu einer alternativen Hafenkonferenz ein unter dem Titel „Geschäfte ohne Rücksicht auf Verluste?“. Hintergrund ist unter anderem, dass immer radioaktive Fracht und Rüstungsgüter über den Hamburger Hafen abgewickelt und verschifft werden. Hinzu kommen die prekären Arbeitsbedingungen an Bord und im Hafenumfeld selbst (siehe auch TAZ-Bericht hier).

Ort: SOAL e.V. Große Bergstraße 154, 22767 Hamburg (gut erreichbar vom S-Bahnhof Altona aus)

Eintritt: frei, Spenden erwünscht

Anmeldung: bitte bei geriet.hoellmann@ewnw.de

Beginn: 9:45 Uhr am Samstag, 30.Mai 2015

 

Themen der Vorträge: siehe hier

 

Programm-Flyer: als PDF-Download

Am Sonntag den 31. Mai wird es auch eine alternative, energiepolitische Hafenrundfahrt geben unter dem Motto: „Gegen den Strom!“ sowie eine Fahrradtour mit dem Motto „Grün und erfolgreich? Und wo geht`s hier bitte zu Olympia?“.

Zum kulturellen Wandel in der Wirtschaft: „Die Stille Revolution“ (hier)

Sehnsucht nach einer anderen Arbeit (hier)

Diktatur der Alternativlosigkeit – dem Kapitalismus als Gesellschaftsform der warenproduzierenden Moderne wird von der Zivilgesellschaft der Prozeß gemacht – Bericht bei JUNGE WELT (hier) und Webseite (hier)

Print Friendly
Zitat des Moments
"Die Tatsache, dass unsere Prognosen 14 Quartale in Folge falsch waren, bedeutet nicht, dass sie auch im 15. Quartal falsch sein werden." (Alan Greenspan)
Hauptsache Commons
Hauptsache Commons

TRANSFORMIEREN WIR DIE WELT ZUSAMMEN !

Hinweise und Berichte zu Projekten und Werkzeugen, welche für die Erschaffung einer lebenswerten Gesellschaftsform dienlich sind -
via Website und Newsletter !

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Infos anfordern!
Bleibe informiert mit Infos über Die Violetten in und für Hamburg

E-Mail:

Name:

HH-Stadtteil:

Ja, bitte!
Kein Bedarf mehr

Seite übersetzen
Eine Hartz4-Geschichte
Hartz-Haustuer
14 / 18°C
wolkig
Westwind
Windrichtung
15 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Online-Petitionen
Online-Petitionen

Eine Seite, wo man unkompliziert aktuelle Petitionen unterzeichnen oder auch selbst eine ins Leben rufen kann.

Energiewandel in HH
Energiewandel in HH
Auch unterwegs dabei!
Mobile Website

Unsere Website wird auf einem Smartphone, iPad oder Handy lesefreundlich dargestellt - probiere es mal aus!