Die Violetten in Hamburg

Die Violetten - ein Projekt zur Rettung der politischen Vernunft

Bundesgeschäftsstelle:
Bundesgeschäftsstelle der Violetten
Zur Bundeswebsite:
Bundeswebsite der Violetten
Wahlspot 2013
Wahlspot 2013
Spenden für die Violetten
Atomausstieg
Atomausstieg selbst gemacht

"Wenn Frau Merkel glaubt, sie kann die abgeschalteten Kernkraftwerke einfach wieder einschalten lassen und einfach 110 anrufen, wenn es Protest gibt, ist sie bei uns falsch verbunden", sagte Rainer Wendt, Verbandschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem Handelsblatt Online.

(Quelle: Handelsblatt Online, 18.05.11)

Netzwerk-Partner
Spirit Online
Die Mitgliederzeitung
Die Mitgliederzeitung der Violetten

Archiv für die Kategorie „Veranstaltungen“

BGE Tournee 2017 auch in Hamburg

BGE Tournee 20172017 findet eine bundesweite Veranstaltungsreiche zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen statt – die BGE-Tournee 2017. Wer sich dazu informieren möchte, findet die Termine (hier). Infos und Liste der Referenten findet man hier (hier).

Der Hamburger Termin wurde umgelegt vom Juni (so stand es noch in den Flyern) auf den 15. Juli 2017 und findet statt in Hamburg-Altona von 11:00 – 15:00 Uhr in der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik (s. hier)

Hier kann man sich auf den Stand der aktuellen Diskussion bringen, eigene Fragen stellen und Gleichgesinnte treffen! Auch die Partei DIE VIOLETTEN wird vor Ort sein und Stellung zum Thema BGE beziehen. Wir werden, wenn es gewünscht ist, nicht nur auf die Widersprüche in den gängigen Finanzierungsvorschlägen hinweisen, sondern auch benennen, wie diese aufgelöst und in ein anderes Wertesystem transformiert werden können.

Videomitschnitte aller Veranstaltungen (hier)

offizieller Blog zur BGE Tournee (hier)


andere Beiträge zu diesem Themenkomplex:

Das BGE wird kommen, weil… (Video)

Vier Thesen zum BGE (hier)

Was Frauen wollen Blog (hier)

BGE Tournee bei facebook (hier) und bei Twitter (hier)

Jetzt wird es ernst… (hier)

BGE – ein Kulturimpuls (Doku)

Recht auf Abstimmung über BGE eingefordert (hier)

Dieser Diskurs wird geführt angesichts einer völlig einseitigen Reichtumsanhäufung und absurden Steuerpolitik (hier)

Ein gesichertes Grundeinkommen wird im Juni 2017 im FOCUS MONEY diskutiert (hier)

Aktuelles rund um das Thema Grundeinkommen (hier)

Bündnis Grundeinkommen als neue Einthemenpartei für die Bundestagswahl 2017 (hier)

Gregor Gysi im Gespräch zum Bedingungslosen Grundeinkommen (hier)  Die beiden Gesprächspartner wälzen die ganzen Widersprüche des kapitalistischen Wertesystems und bleiben weitestgehend blind für kategoriale Systemkritik und andere Finanzierungsansätze jenseits der Umverteilungslogik. Besonders Herr Gysi klebt noch völlig am Mythos der Leistungsgesellschaft, obwohl seit über vier Jahrzehnten Menschen durch Technik ersetzt werden. Das bedeutet, dass tendenziell immer weniger Mehrwert produziert wird, der umverteilt werden kann. Diesen Widerspruch lösen beide nicht auf, da sie kein Bewusstsein dafür haben…getreu dem Motto – Geld sei ja eigentlich genug da – es müsse nur anders umverteilt werden. Das stimmt genau genommen jedoch nicht (vgl. hier) und setzt insbesondere die Ausbeutung des globalen Südens voraus.

Grundeinkommen statt Krankengeld eine Diskussion beim FREITAG (hier)

Wir wollen Keine Almosen – fordert beim FREITAG der Autor Patrick Spät und weist auf die gesamtgesellschaftlichen Bedingungen hin, unter denen die Idee des BGE diskutiert wird (hier) und (als PDF)

Was ein BGE für die kapitalistische Dynamik bedeutet erklärte der Philosoph André Gorz schon 1983 (Video)

Buchcover Was fehlt, wenn alles da ist?Der New Worker und Buchautor Markus Väth reflektiert den Begriff der „Arbeit“ (hier)

BGE-Film (hier)

Was fehlt, wenn alles da ist? In diesem Buch zeigen die Autoren, warum es entscheidend ist die richtigen Fragen zu stellen. Ihr Fazit: Sozial ist, wer Arbeit abschafft! (hier)

Das Groteske an der Debatte ist eigentlich immer wieder, unter welchen Bedingungen und in welchem Werte-system sie geführt wird, was dabei von denen als normal akzeptiert wird, die meinen, noch Gegenargumente aufbrin-gen und bremsen zu müssen. Ein BGE von 1500 EUR im Monat zur Sicherung des Menschenrechtes auf gesellschaft-liche Teilhabe, entspricht etwa dem, was z.B. der Chef von Amazon verdient –  und zwar in einer Sekunde! (hier)

Wie kann ein BGE am besten finanziert werden? Die beste Antwort lautet „wertschöpfungsfrei“: „Rolle, Bedeutung und Finanzierung eines BGE beim Übergang vom Kapitalis-mus zu einer postkapitalistischen Wirtschaftsform“ als (PDF hier) Dabei wird – als langfristiges Konzept – Bezug genommen auf die violette WIRTSCHAFTSVISION als (PDF hier)

BGE aus Sicht und Erfahrungen einer Ärztin (hier)

Erste Erfahrungsberichte mit dem BGE  aus Verlosungsinitiative in Deutschland (hier)

Was ist ein Grundeinkommen? Die Idee (hier)

Die Initiative Freeduce setzt sich für das Ende der Ego-Gesellschaft und für ein soziales und solidarisches Zusammenleben ein, sowie für ein gerechtes Wirtschaften mit weniger Verbrauch (degrowth) – (hier)

Was passiert, wenn Leute ein BGE erhalten? – über erste Umfrageergebnisse berichtet das Magazin ENORM (hier)

Hören Leute auf sinnvoll tätig zu sein, wenn sie Geld – ja sogar viel Geld – bekommen? Hier ein Bsp. aus der Sendung Domian (Video)

Das BGE ist ein Schlüssel für die Zukunft – gefunden bei Xing mit Videointerview von Albert Wenger (Video)

Das Thema BGE findet allmählich Eingang ins Bewusstsein – hier Richard David Precht im Mai 2018 im Gespräch in der NDR-Talkshow. Die letzten Gegenargumente – hier vor allem formuliert von Dieter Nuhr – stellen sich schnell als substanzlos heraus, was sich erklärt, wenn  man weiß, dass Herr Nuhr einerseits einen Vertrag mit dem Bertelsmann-Konzern hat  und andererseits die ökonomischen Gesetzmäßigkeiten im Kapitalismus ausblendet bzw. gar nicht kennt. Das hat er mit Herrn Precht allerdings gemeinsam, warum dieses Talkshow-Diskussion auch eine gehörige Schieflage aufweist (Video).

BUCH zum Thema Grundeinkommen: Was würdest Du tun?

Wie werden an den Unis mittlerweile die Einwände zum BGE betrachtet – hier ein kleiner Ausschnitt einer Diskussion, der die Einseitigkeit der Gegenargumente zeigt und auflöst (Video)

Das Manager Magazin schaut voraus und erkennt massive Probleme ab 2020 (hier)

Kein Grundeinkommen zu haben können wir uns als Gesellschaft bald nicht mehr leisten – der öffentlich Stand der Diskussion im TV 2018 (hier)

WAS WÜRDEST DU TUN?  – das Buch zum Thema Grundeinkommen liefert einen auf Erfahrungen beruhenden Beitrag zur Debatte (hier)

Die technologische Entwicklung erzeugt die historische Notwendigkeit, unsere Gesellschaft zu verändern. Ein BGE ist der erste Schritt in diese Richtung. Selbst Dirk Müller – als bekannter Vertreter des Kapitalismus – sieht das geistig ganz klar auf uns zukommen (Video).

Selbst Naturwissenschaftler sprechen sich inzwischen für ein BGE aus – hier erläutert der Physiker Harald Lesch, was er im eigenen Umwelt beobachtet (Video)

Stand der Theorie zum Thema Grundeinkommenhier alles auf einen Blick

Ohne Analyse keine Lösung – ein Kommentar von Susan Bonath, der auf die inneren, antagonistischen Widersprüche im Kapitalismus verweist (hier)

Gedanken zum 1.Mai – warum ein BGE möglich und sinnvoll ist und die Gegenargumente vorn und hinten nicht stimmen – der Philosophie-Bär denkt nach (Video) …und hat im Kern Recht, denn die Arbeiterklasse der Zukunft sieht so aus (Karikatur)

Ein BGE ist finanzierbar, vermelden inzwischen selbst normale, bürgerliche Ökonomen wie z.B. der Bremer Wirtschaftsprüfer Brüne Schloen – Spiegel Interview (hier) und (PDF)

Das BGE wird kommen (Sein-Bericht)

 

 

Print Friendly

G20 Gipfel und Gipfelstürmer*Innen

G20 Gipfel und GipfelstürmerinnenVeranstaltungshinweis Juni 2017

Zum G20 Gipfel in Hamburg finden im Vorfeld in der Stadt zahlreiche Info-Veranstaltungen und Diskussionsrunden statt. Wir möchten an dieser Stelle speziell auf eine hinweisen, da sie sowohl das G20 Treffen als solches, als auch die Reaktionen der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen darauf, von einer grundlegend wertkritischen Sichtweise aus, beleuchtet.

Termin: 29.06.2017, Donnerstag

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Ort: Centro Sociale (offizielle Seite hier) Sternstraße 2, 20357 Hamburg, Nähe der S-Bahn Haltestelle Feldstraße/schräg gegenüber, einfach links halten, Eingang am Ende der 2. Gebäudereihe…

Veranstalter: Exit Lesekreis Hamburg (offizielle Seite hier)

offizielles Info der der Veranstaltung: (hier)

Tonmitschnitt der Veranstaltung: (hier)


G20 einfach erklärt (explainity Erklärvideo) (hier)

Die G20 und die Krise des globalen Kapitalismus – Studie vom Mai 2017 (hier)

G20-Gipfel – wie man versucht die Demonstration auf dem Rathausmarkt bürokratisch zu verhindern (hier) und (hier)

Zum G20-Gipfel: umfangreichste Seite zum länger verweilen und umschauen, u.a. auch mit Veranstaltungskalender (hier)

Programm des alternativen Gipfels „Gipfel für globale Solidarität“ (hier)

G20 Seite der Friedenspolitischen Aktion (hier)

G20 Protestwelle Hamburg am 2. Juli 2017 12:00 Uhr und (hier)

Interview mit attac-Aktivist Werner Rätz in der MOPO (hier)

Die Polizei überschreitet im Vorfeld der G20-Proteste bei Camp-Räumung deutlich ihre Kompetenzen – das ist sogar der BILD einen Bericht wert (hier). Danach bestätigt ein Gericht das Übernachtungsverbot in Hamburg-Entenwerder, was einem politisch motiviertem Missbrauch der Justiz gleichkommt, denn so ein Camp ist Bestandteil des verfassungsmäßigen Demonstrationsrechts (hier) und diese Insel wie dafür geschaffen.

Das andere Hamburg – einen Blick auf den historischen Bürgerwiderstand in Hamburg vom Autor André Scheer bei JUNGE WELT online (hier)

Reflexionen rund und das Thema G20 in Hamburg 2017 (hier) und (hier)

Bilder von der ersten G20-Demo am Samstag den 1. Juli 2017 (hier)

Friedlicher, beeindruckender Start in die G20-Protestwoche (hier) …nur die Polizei viel am Rande unangenehm aus der Reihe…siehe auch (hier) – die Gewalt ging einseitig von der Polizei aus! Eine liste der Ereignisse (hier)

Die wichtigsten Demos und Anti-G20-Proteste auf einen Blick (hier)

Hamburger Aufstand 2017 – auch der Schauspieler Rolf Becker stellt sich gegen die Militarisierung der Stadt und appelliert an die Hamburger, die Protest-Camper zu unterstützen (hier)

Berichte und Bilder von den Anti-G20-Protesten, Infoveranstaltungen und Kunstaktionen (hier)

Welcome, Mr President – bissige Werbeaktion in Hamburger Hotel (hier)

Die Berichterstattung und Schlagzeilen bei BILD fokussierten sich nahezu ausschließlich auf die Gewalt am Rande des G20, um maximale Ablenkung zu erzeugen (hier). Es wurden die endlos gleichen Bilder in stets neuer Zusammenstellung gebracht (übrigens auch auf vielen TV-Sendern!). Das erzeugte  den Eindruck, es wäre die halbe Stadt verwüstet worden.

Friedlicher Yoga-Protest in Hamburg (Video)

Zombie Sklaven des Systems – stiller Kunst-Potest (Video)

Gipfel für globale Solidarität – der alternative G20-Gipfel – Auftaktrede von Vandana Shiva (Indien) (Bericht) und (Video)

Alternativgipfel kritisiert die G20 (Bericht)

Alternativgipfel rügt die Kofferträger (Sherpas) des Kapitals (hier)

Interview mit Vandana Shiva beim FREITAG (hier)

Großdemonstration „Grenzenlose Solidarität statt G20“ mit 76.000 Teilnehmern (Video hier) und (Bilder hier)

Die kannibalische Weltordnung überwinden – Jean Ziegler im Interview beim FREITAG (hier)

Die offiziellen G20 stellen Stagnation fest (hier)

Die Hintergründe von Gewalt in Hamburg sowie des Terrorismus liegen vor allem in sozialen Verhältnissen, dem Scheitern des Kapitalismus und damit des bürgerlichen Glücksversprechens der Aufklärung (hier)

Weitere Hintergründe benennt Politkabarettist Urban Priol (Video)

Hamburger Gewerbetreibende widersprechen im Zuge der Debatte über die Gewalt am Rande des G20 der „offiziellen“ Version der Geschehnisse (hier)

Gipfel der Verlogenheit – eine kritische Reflexion von Autor Robert Misik beim FREITAG online (hier) und (als PDF)

Eine Kritik der Gewaltrechtfertigung seitens vieler „Linker“ am Beispiel eines Artikels (von Karl Heinz Dellwo) in der TAZ verfasst von Heinz Gess (hier)

Interview mit einem Vertreter des Vereins „Kritischer Polizisten“ beleuchtet die Haltung, Marschrichtung und Verantwortung hinter den Polizeieinsätzen wie beim G20-Einsatz (hier)

Buch-Cover G20 Verkehrsprobleme in einer Geisterstadt

Schauspieler Matt Damon regt zum Nachdenken an  und reflektiert blinden Gehorsam und zivilen Ungehorsam. Was davon brauchen wir? (Video)

Was passiert eigentlich in der Roten Flora auf der Hamburger Schanze 2018, also Monate nach dem G20? Einen interessanten Einblick bietet die Hamburger MoPo (hier)

Die Polizei hat intern noch immer an der Aufarbeitung des G20 zu knabbern (hier)

Die Hamburger feiern den G20 selbst noch ein Jahr später (hier)

Die Rebellion muss leider ausfallen – eine Reflexion im Spiegel von Sibylle Berg, die soziale Kausalitäten aufdeckt (hier) und als (PDF)

Versuch einer Analyse des G20 in Buchform mit dem Titel „G20 Verkehrsprobleme in einer Geisterstadt“ (hier)

Klassenbewusstsein in Frankreich, Tiefschlaf in Deutschland – Susan Bonath über die „Gelbwestenbewegung“ 10.12.2018 KenFM (hier)

Print Friendly

Vortrag in Hamburg zur Weltkrise

Aus aktuellem Anlass gibt es an dieser Stelle wieder einen Veranstaltungstipp. Der Wirtschaftsautor Tomasz Konicz ist anläßlich der Veröffentlichung seines Buches mit dem Titel „Kapitalkollaps – Die finale Krise der Weltwirtschaft“ am Donnerstag den 10. November 2016 in Hamburg zu Gast. Er wird in seinem Vortrag eine Analyse des gegenwärtigen Entwicklungsstandes der kapitalistischen Weltkrise vornehmen und Zusammenhänge aufzeigen, die sich gemeinhin dem Alltagsbewusstsein entziehen. So besagt eine seiner Thesen, dass alle –  meist einzeln wahrgenommenen Krisen – eine gemeinsame Ursache haben.

Auch die aktuelle US Wahl wird dabei eine Rolle spielen. Der Wert des US-Dollars wird bekanntlich nicht mehr, wie in der Vergangenheit, durch die ökonomische Stärke der USA bestimmt, sondern durch die Tatsache, dass die Vereinigten Staaten die weltweit größte Militärmaschinerie besitzen. Es ist also durchaus von geopolitischer Bedeutung, wer ab Januar 2017 zukünftig an der Spitze stehen soll und was der oder diejenige dann nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem militärisch vor hat.

Datum: 10. November 2016

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Centro Soziale, Sternstraße 2, 20357 Hamburg, schräg links gegenüber der U-Bahn Feldstraße, dann rechts neben der Kneipe „Feldstern“ (hier)

Organisiert: wird die Veranstaltung vom EXIT-Lesekreis Hamburg (hier)

Seite des Autors: (hier)

Ergänzung 1: Passend – und als Vorbereitung zu diesem Vortrag – melden sich zur US Wahl weitere Stimmen, die man zur Kenntnis nehmen sollte. So z.B. der farbige US-Bürgerrechtler und Journalist Mumia Abu-Jamal, der den scheidenden Präsidenten Obama kritisch aus Sicht der schwarzen Unterschicht in den USA beleuchtet – Beitrag „Not my President“ in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier) und (als PDF).

Ergänzung 2: Ebenfalls passend zum Thema schreibt der deutsche Autor Arnold Schölzel über die geopolitische Weltlage sowie die Verbindung von Politik und Militär – Beitrag „Ende von Demokratie“ – auch in JUNGE WELT (hier) und (als PDF).

Nachtrag vom 20.November 2016: Der Autor Gerd Bedszent schreibt über die Ursachen des US-Wahlergebnisses, die aktuelle Lage Ende 2016 und die Aussichten auf Erfolg der Politik des neuen US-Präsidenten Donald J. Trump (hier) und (als PDF).

Nachtrag vom 09.Dezember 2016: Robert Kurz erläuterte bereits 2005 in seinem Buch „Das Weltkapital“ was Kapitalismus als Weltsystem bedeutet, wie Krise, Globalisierung und Wertabspaltung strukturell und historisch zusammenhängen – hier im Gespräch 2006 (Video hier)

Nachtrag vom 18.Dezember 2016: erneut sehr offene und klare Einblicke vermittelt uns Europäern der Journalist und US-Bürgerrechtler Mumia Abu-Jamal – diesmal über  den angehenden Präsidenten Trump in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier)

Die Innenseite des Klassenkampfes…zur Sozialpsychologie des Faschismus… eine Analyse aus aktuellem Anlass von Götz Eisenberg: (hier)

Das Establishment übt sich in Leugnung…ein Interview zur Lage in der Eurozone und der Darstellung in den Medien mit Yaris Varoufakis beim FREITAG online (hier) und (als PDF)

Warum unsere deutschen Regierungsparteien zu den Leugnern gehören und eine postfaktische, asoziale Innen- und imperialistische Außenpolitik betreiben, begründet auch diese legendäre Bundestagsrede von Gregor Gysi (Video hier)

Diktatur der Alternativlosigkeit – dem Kapitalismus als Gesellschaftsform der warenproduzierenden Moderne wird von der Zivilgesellschaft der Prozeß gemacht – Bericht bei JUNGE WELT (hier)

Vertrauen verzockt zur Lage der Welt Anfang 2017 – ein Kurzbeitrag in der bundesweiten Tageszeitung JUNGE WELT (hier) und (als PDF)

Die Ursache allen Übels – eine Gesellschaft, die auf Geld basiert – Harald Lesch Rede (hier)

Gregor Gysi Rede über die aktuelle historische Lage und die Notwendigkeit einer grundlegenden Änderung der  Politik (hier)

Zukunft, Entwicklung und die Rolle der Medien – Vortrag R.D.Precht (Video hier)

Vom Verfallsdatum des Kapitalismus – Ein Vortrag von Robert Kurz gehalten bereits 2009 (hier)

Deutscher Target-Saldo steigt auf mehr als 800 Milliarden Euro – damit wird sogar das Hoch der Euro-Krise von 2012 überschritten – Bericht in der FAZ (hier)

So geht es den Griechen Stand Mai 2017 (hier)

Die G20 und die Krise des globalen Kapitalismus – Studie vom Mai 2017 (hier)

Das Bankensterben schreitet im Zuge der Dauerkrise voran und wird vor Ort erhebliche Probleme bereiten – wie hier in Hamburg (hier)

Bereits 1998 hätte es beinahe einen großen Crash gegeben – die oft vergessene Krise in der Rückschau (hier)

Als Folge der kapitalistischen Krisen wiederholen sich Populismus, Protektionismus,  Strafzölle und Handelskriege brechen aus – Bericht beim SPIEGEL (hier)

Selbst die wirtschaftlichen und finanziellen Experten verstehen ihr eigenes Wirtschaftssystem nicht und liegen – wie dieses Bsp. aus dem Finanzministerium zeigt – mit ihren Einschätzungen häufig völlig daneben, wie BILD berichtet  (hier)

Warum man stets nur Sündenböcke sucht, anstatt die Ursachen in den Strukturen des kapitalistischen  Systems selbst zu suchen – ein analytischer Wortbeitrag bei KenFM deckt die dahinter liegende ideologische Denkform auf (Audio hier)

Das Politkabarett weiß sehr genau, wo wir uns quasi wie eine „Titanic“ geschichtlich befinden und was als gesellschaftliche Aufgabe ansteht – Abschied von der Vollbeschäftigung (Video)

Geld im Kapitalismus – Interview mit Claus Peter Ortlieb (Audio)

Warum der Kapitalismus sehr chaotisch und brutal zu enden droht – erläutert von Ulrike Hermann bei Radio F.R.E.I. (Audio)

Krisensymptome zeigen sich im Juli 2018 erneut an den Aktienmärkten (Video)

Der drohende Kapitalkollaps und die Angst der Profiteure – ein Kommentar von Susan Bonath  Tagesdosis vom 13.08.2018 bei KenFM macht den Widerspruch von steigender Produktivität und Fall der Profitrate deutlich (hier)

Internetzensur 2018 kann zu faschistischer Meinungsdiktatur führen – Dirk Müllers offenen Worte (hier)

Sind wir bereit für den Kapitalismus alles zu opfern?

„System Error“ – ein Film über das Festhalten am religiösen Irrglauben des Wachstums als unabänderlicher Naturtatsache. Das funktioniert nur als quasi Religion mit reichlich kognitiver Dissonanz und blinder Flecken der Wahrnehmung (Trailer). Bericht bei ttt (Video) Hier ein Interview mit dem Regisseur Florian Optik (Video)

ZDF Doku (2018) zur Finanzkrise entlarvt die tatsächliche Rolle der Deutschen Bank. Dabei offenbart sich ganz nebenbei die totale Unfähigkeit der politischen Elite ihr eigenes System namens Kapitalismus zu verstehen. Alle Beteiligten schätzten die Lage völlig falsch ein und trafen falsche Entscheidungen. Und das läuft bis heute ungebremst und unverstanden so weiter. Ein Bezug zur „Realwirtschaft“ wird selbst in der Doku nicht erwähnt, obwohl die Krise primär eine Krise der Arbeitsgesellschaft (1970er Jahre) ist (hier).

Imperialismus ist ein Entwicklungsstadium des Kapitalismus – ein Kommentar von Susan Bonath  am 01-10-2018 Tagesdosis bei KenFM (hier)

Die Zukunft des Kapitalismus, sein Wesen, sein Charakter, Konkurrenz, Sozialabbau, austauschbare Politiker – ein Kommentar von Susan Bonath zum inneren Zusammenhang von allem in unserer Gesellschaftsform bei Tagesdosis 5.11.2018 (hier)

Print Friendly

Wandelwoche Hamburg 2016

Vom 9. bis 15. Oktober 2016 findet die WANDELWOCHE HAMBURG 2016 statt. Menschen, die sich jenseits des Konkurrenzdenkens engagieren, vernetzen und austauschen wollen, finden hier ein Forum, um neue Kontakte zu knüpfen und andere Initiativen kennenzulernen. Das Veranstaltungsprogramm ist vielfältig und behandelt technische und soziale Themen rund um die Frage „Wie wollen wir zukünftig leben?“.

Die Idee der WANDELWOCHE ist übrigens nicht auf Hamburg beschränkt, sondern wird noch in vielen weiteren Städten und Regionen stattfinden. Infos dazu findet man auf der allgemeinen, übergeordneten Seite.

offizielle Seite Hamburg: (hier)

Programm Hamburg: (hier)

offizielle Seite überregional: (hier)


Nachtrag:

Die Welt reparieren – gemeint ist im Fall dieses Buches das reale Leben (hier) und (PDF-Info)

Jein zum Staat? Wie können sich Commons positionieren (hier)

Das quantitative Vermessen der Welt als historische Teilursache des kapitalistischen Irrsinns – der Philosoph Richard David Precht diskutiert mit dem Physiker Harald Lesch (Video hier)

Gregor Gysi Rede über die aktuelle historische Lage und die Notwendigkeit eines Wandels (hier)

Was ist Tertiarisierung? – Perspektiven des gesellschaftlichen Wandels (hier)

Zukunft, Entwicklung und die Rolle der Medien – Vortrag R.D.Precht (Video hier)

Krise und Bewusstseinswandel -Interview mit Pinchbeck bei SEIN.de (hier)

Die Wahrheit ist im Grunde ganz einfach – wird so nur nie ausgesprochen (Video hier)

In vielen Unternehmen sind Mitarbeiter nur spezialisierte Sklaven (hier) oder moderne  Sklaven in der Zeitarbeit (hier) oder billige Sklaven in der dritten Welt für unsere Schnäppchenprodukte in den Supermärkten (hier)

Schauspieler Matt Damon regt zum Nachdenken an  und reflektiert blinden Gehorsam und zivilen Ungehorsam. Was davon brauchen wir? (Video[Hinweis: Es geht wie bei allen Links nur um diesen einen Beitrag. Wir distanzieren uns wie immer ausdrücklich vom anbietenden Kanal und dessen sonstigen Inhalten und der politischen Haltung, mit der diese dort präsentiert werden! An falschen Querfronten besteht unsererseits kein Intresse!]

Die geistigen Hintergründe des gesellschaftlichen Wandels – im Vortrag dargestellt vom Gehirnforscher Gerald Hüther (Video)

Mensch im Anthropozän – zum heutigen Umgang mit der Natur und der Notwendigkeit eines strikt ökologisch ausgerichteten Wandels – ein Artikel von John Bellamy Foster in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier)

Warum der Kapitalismus sehr chaotisch und brutal zu enden droht – erläutert von Ulrike Hermann bei Radio F.R.E.I. (Audio)

Friederike Habermann – „Wir werden nicht als Egoisten geboren“ (hier) und (als PDF)

Print Friendly
Zitat des Moments
"Wir treten für nichts anderes als das ein, was sich jeder gesunde Mensch wünscht." (Hans Jürgen Lukowski)
Hauptsache Commons
Hauptsache Commons

TRANSFORMIEREN WIR DIE WELT ZUSAMMEN !

Hinweise und Berichte zu Projekten und Werkzeugen, welche für die Erschaffung einer lebenswerten Gesellschaftsform dienlich sind -
via Website und Newsletter !

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Infos anfordern!
Bleibe informiert mit Infos über Die Violetten in und für Hamburg

E-Mail:

Name:

HH-Stadtteil:

Ja, bitte!
Kein Bedarf mehr

Seite übersetzen
Eine Hartz4-Geschichte
Hartz-Haustuer
11 / 14°C
leichter Regen
Nordwestwind
Windrichtung
8 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Online-Petitionen
Online-Petitionen

Eine Seite, wo man unkompliziert aktuelle Petitionen unterzeichnen oder auch selbst eine ins Leben rufen kann.

Energiewandel in HH
Energiewandel in HH
Auch unterwegs dabei!
Mobile Website

Unsere Website wird auf einem Smartphone, iPad oder Handy lesefreundlich dargestellt - probiere es mal aus!