Die Violetten in Hamburg

Die Violetten - ein Projekt zur Rettung der politischen Vernunft

Bundesgeschäftsstelle:
Bundesgeschäftsstelle der Violetten
Zur Bundeswebsite:
Bundeswebsite der Violetten
Wahlspot 2013
Wahlspot 2013
Spenden für die Violetten
Atomausstieg
Atomausstieg selbst gemacht

"Wenn Frau Merkel glaubt, sie kann die abgeschalteten Kernkraftwerke einfach wieder einschalten lassen und einfach 110 anrufen, wenn es Protest gibt, ist sie bei uns falsch verbunden", sagte Rainer Wendt, Verbandschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem Handelsblatt Online.

(Quelle: Handelsblatt Online, 18.05.11)

Netzwerk-Partner
Spirit Online
Die Mitgliederzeitung
Die Mitgliederzeitung der Violetten

Der Teufel und die Horrormärchen

 

In der morgigen Ausgabe der bundesweiten Tageszeitung JUNGE WELT gibt es ein aufschlussreiches Gespräch, welches der Redakteur Markus Bernhardt mit Christian Woltering vom Paritätischen Wohlfahrtsverband geführt hat. In der JW-Online-Ausgabe ist es heute schon zu lesen (hier) und als (PDF). Darin gibt es Aufschluss über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Hartz IV, Armut und wie die Schere zwischen zwischen Arm und Reich in unserem Land immer weiter auseinandergeht.

Als Ursachen werden verschiedene Dinge angesprochen. Es sei vor allem ein Ergebnis falscher Sozial- und Steuerpolitik in Deutschland. Das wird auch tatsächlich einen großen Einfluss haben. Ebenso wie der industrielle Strukturwandel weg von der Kohle, was besonders im Ruhrgebiet starke Konsequenzen hat. Als alleinige Erklärung dürfte dies jedoch kaum ausreichen. Steckt der Teufel im Detail? Oder fehlt da etwas in der Betrachtung?

Es ist meines Erachtens viel mehr die dritte industrielle Revolution, die Digitalisierung, die seit vier Jahrzehnten massiv die Verwertungspotenziale abschmelzen lässt und somit für eine Entwertung aller Kapitalbestandteile sorgt, einschließlich menschlicher Arbeitskraft. Somit fehlt nicht nur zunehmend Einkommen in den Familien, sondern es sind auch immer mehr hoch qualifizierte Fachkräfte und studierte Akademiker und Führungskräfte davon betroffen. Darüber wird nur ungern öffentlich gesprochen.

Die Mainstream-Medien, allen voran die Springer-Presse, führt stattdessen bekanntermaßen eine offene Kampagne gegen angeblichen „Sozialmissbrauch“ bei Hartz IV, der aber allein statistisch gesehen bei der Verteilung der Vermögen in Deutschland insgesamt überhaupt keine Rolle spielt – schon gar nicht gegenüber den Summen, die hier tagtäglich z.B. durch die Steuerpolitik zugunsten der großen Vermögen umverlagert werden, was die bürgerliche Statistik regelmäßig belegt.

Berücksichtigt man diese Umstände, wird vielleicht ein rundes Bild daraus, allerdings ein Bild des sozialen Schreckens. Das können doch wohl alles nur „Horrormärchen“ sein…

Dieser Schrecken fährt längst dem Bildungsbürgertum in die Knochen, was sich in dessen Reaktionen und Elitedenken z.B. in Fragen der Gestaltung des Bildungssystems ihrer Kinder zeigt, wo eine Gesamtschule abgelehnt, nach unten getreten wird und sich als Reaktion Rassismen und Ideologien sowie ein deutlich rechtspopulistischer Trend zeigen, was besonders an der AfD sichtbar wird.

Doch es regt sich etwas. Immer mehr Menschen fangen an, diese Trends der Prekarisierung nicht länger hinnehmen zu wollen. Wie gesagt…ein sehr lesenswerter Artikel, über den sich jeder aufgerufen fühlen darf, sich seine eigenen Gedanken zu machen.

Holger Roloff, 05. Juni 2015

—————-

JUNGE WELT Artikel: „Das sind keine Horrormärchen“ (hier) und als (PDF)

JUNGE WELT Artikel: „Neoliberale Legenden – Minierhöhung bei Hartz IV“ (hier)

JUNGE WELT Artikel: „Neofeudalismus im Finanzmarktkapitalismus“ (hier)

JUNGE WELT ARTIKEL: „Kein Herz für Kinder“ (hier) und als (PDF)

JUNGE WELT ARTIKEL: so sieht es z.B. in Argentinien aus (hier) und als (PDF)

JUNGE WELT ARTIKEL: Sanktionen gegen Minderjährige (hier) und als (PDF)

SPIEGEL Bericht: Soziale Kluft vergrößert sich in Europa (hier)

TAZ Bericht: Jeder Fünfte in Deutschland ist arm (hier)

DER FREITAG Artikel: Auf dem Weg ins Mittelalter (hier)

Mindestlohn-Spott beim POSTILLON: Neureiche Friseurin (hier)

Der Charakter des Hart IV-Systems offenbart sich auch in der Art und Weise, wie juristisch darin mit Widersprüchen umgegangen wird. Es geht offenkundig nicht um das Wohl von Menschen, wie dieser Artikel beweist:  (hier)

Nachtrag vom 27.04.2016: Gauck sagt sorry…könnte er jedenfalls… eigentlich… eventuell… oder doch nicht??? (Aktions-Video hier) …(leider nur) eine Satire zur Hartz IV-Reform: (Infos hier)

Hartz IV – psychologische Kriegsführung und die Folgen (Video)

Nachtrag vom 06.05.2016 – DIW stellt fest: auch die deutsche Mittelschicht schrumpft: (hier)

Erfahrungsbericht und erhellende Kommentare beim FREITAG (hier)

Kunstaktion „Deutschland sagt Sorry!“ – was eigentlich überfällig wäre (Video hier)

Das Märchen vom Fachkräftemangel (Video hier)

Der Irrsinn von Hartz IV und Bewerbungsmarathon in Fakten (hier)

Was das kapitalistische Wertesystem für erstrebenswert und somit berechtigt hält, zeigt diese Meldung aus dem MANAGER MAGAZIN 2016 – nur mal als kleiner Vergleich zur realen Armut (hier)

Luxus für alle. Eine Kritik des Arbeitsfetischs – Vortrag von Stephan Grigat (hier)

Flaschensammeln für die Rente – ZDF-Doku Jan. 2017 – Altersarmut in Deutschland (hier)

Immer mehr Obdachlose in Hamburg – Der Kampf um die Straße (hier)

Nach Pleite eines Gier-Bankers – Villen-Ausverkauf an an der Elbchaussee in Hamburg – die MoPo berichtet (hier)

Was passiert, wenn jemand auf einem von Ideologie getragener Posten in der Politik mit der Realität konfrontiert wird? Aktuelles Beispiel: Arbeitsministerin Andrea Nahles, deren bekanntermaßen sehr ignorantes Weltbild (besonders hinsichtlich der von ihr vertretenden Arbeitsontologie) gerade einen Schock erleben musste (hier) und (als PDF)

Mythos Fachkräftemangel (Video hier)

Armuts- und Reichtumsbericht 2017 – So verharmlost die Bundesregierung die Kinderarmut (hier) sowie die Ursachen (hier)

Die Wahrheit ist schon lange bekannt – die Armut ist hausgemacht, wirtschaftlich und politisch gewollt (hier)

Die Bedeutung von Hartz IV erschließt sich Kontext der EU-Wirtschaftspolitik – hier dargestellt durch Politkabarett (hier)

Überleben auf Pump – wie armselig das Jobcenter über Menschen entscheidet und wer das mal maßgeblich mit inszeniert hat (hier)

Warum die neoliberale Rot/Grüne-Koalition bei Hartz IV massiv Murks betrieben hat – ein Mitglied der Hartz-Kommision pack auch 10 Jahren aus (Video)

Zitat des Tages: 

»Die Zahl der Obdachlosen in Deutschland hat sich seit 2014 mehr als verdoppelt, alarmierte Anfang der Woche die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe. Im Vorjahr waren 860.000 Menschen betroffen. Im aktuellen Freitag ist das unser Schwerpunkt. Timo Reuter schreibt in seinem Report, entscheidende Ursachen für diese Art des sozialen Abstiegs seien eine immer größer werdende Armut und akute Wohnungsnot. Man könnte ergänzen, auch das Versagen der bisherigen Bundesregierung.« (Lutz Herden, Politredaktion DER FREITAG  am 15.11.2017)

Das Parlament der Wohnungslosen meldet sich zu Wort (hier)

CDU-Politiker Jens Spahn tut sich im März 2018 durch zweifelhafte Äußerungen zum Hartz IV-Satz hervor und rückt sich damit selbst in den Fokus der Satire z.B. (hier), (hier) und (hier). Dabei attestieren ihm andere Politiker nicht nur fehlende Sachkenntnis (hier)

Warum man stets nur Sündenböcke sucht, anstatt die Ursachen in den Strukturen des kapitalistischen  Systems selbst zu suchen – ein analytischer Wortbeitrag bei KenFM deckt die dahinter liegende ideologische Denkform auf (Audio hier)

Selbst der gesetzliche Mindestlohn reicht vielerorts nichtmal zum Überleben (hier)

Bedingtes Grundeinkommen – ein Mogelpackungs-Vorschlag der FDP – nächste Stufe abwärts im Sozialsystem – Bericht in der Tageszeitung JUNGE WELT (hier)

Der Hartz IV Satz wird künstlich klein gerechnet – aller Vernunft zum trotz – und erreicht damit nicht das Existenzminimum, während man den Reichsten der Reichen politisch stets Steuererleichterungen zugebilligt hat – Bericht bei MONITOR / Das Erste / WDR (Video)

Und wie es mit der Struktur des Reichtums aussieht, erfährt man im Politischen Kabarett (Video)

Hartz IV ist undemokratisch entstanden und wurde entgegen den Wählerstimmen durchgesetzt – daran erinnert Die Anstalt (Video)

Altersvorsorge – Regierungsvorstellung vs. Wirklichkeit als Karikatur (hier)

Kapitalismus ist ein totalitäres System. Es bedeutet stets Ausbeutung, Zwang und systematische Verarmungslogik – z.B. innerhalb des Hartz IV-Systems. Der Mythos von der friedlichen Koexistenz (= soziale Marktwirtschaft) ist eine Illusion. Der Klassenkampf wird nicht nur von Firmen und Konzernen, sondern auch vom Staat aus gegen die Menschen geführt (Audio)

Stellschrauben im SGB 2/Hartz IV System u.a. Irrsinn (Audio)

„Gutes Geld für gute Arbeit“ oder doch eher „Irre viel für zweifelhaft wenig“ (hier)

Hallo Andrea Nahles… ein Kommentar von Susan Bonath bei KenFM bringt Wesen und Charakter der kapitalistischen Arbeitsontologie ans Licht (hier)

Wesen und Charakter des Hartz IV-Systems am konkreten Bsp. (hier)

Immer mehr Kinder in Deutschland leben 2018 in Armut (hier)

Spirale der Gewalt und ihre Ursachen in den Basisstrukturen der warenförmigen Gesellschaft samt Hartz IV – ein Kommentar von Susan Bonath für Tagesdosis 03.09.2018 bei KenFM (hier)

Print Friendly

Kommentieren

Zitat des Moments
"Eine Gesellschaft mit begrenztem Bewusstsein macht oft den Fehler, gesellschaftliche Modelle zu verfolgen, die entweder nicht funktionieren oder die ihr seitens einer angeblich überlegenen und 'klügeren' Personengruppe aufgezwungen werden." (Anon.)
Hauptsache Commons
Hauptsache Commons

TRANSFORMIEREN WIR DIE WELT ZUSAMMEN !

Hinweise und Berichte zu Projekten und Werkzeugen, welche für die Erschaffung einer lebenswerten Gesellschaftsform dienlich sind -
via Website und Newsletter !

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Infos anfordern!
Bleibe informiert mit Infos über Die Violetten in und für Hamburg

E-Mail:

Name:

HH-Stadtteil:

Ja, bitte!
Kein Bedarf mehr

Seite übersetzen
Eine Hartz4-Geschichte
Hartz-Haustuer
17 / 25°C
leicht bewölkt
Südwestwind
Windrichtung
20 km/h
Geschwindigkeit
30%
Niederschlag?
Online-Petitionen
Online-Petitionen

Eine Seite, wo man unkompliziert aktuelle Petitionen unterzeichnen oder auch selbst eine ins Leben rufen kann.

Energiewandel in HH
Energiewandel in HH
Auch unterwegs dabei!
Mobile Website

Unsere Website wird auf einem Smartphone, iPad oder Handy lesefreundlich dargestellt - probiere es mal aus!