Die Violetten in Hamburg

Die Violetten - ein Projekt zur Rettung der politischen Vernunft

Bundesgeschäftsstelle:
Bundesgeschäftsstelle der Violetten
Zur Bundeswebsite:
Bundeswebsite der Violetten
Wahlspot 2013
Wahlspot 2013
Spenden für die Violetten
Atomausstieg
Atomausstieg selbst gemacht

"Wenn Frau Merkel glaubt, sie kann die abgeschalteten Kernkraftwerke einfach wieder einschalten lassen und einfach 110 anrufen, wenn es Protest gibt, ist sie bei uns falsch verbunden", sagte Rainer Wendt, Verbandschef der Deutschen Polizeigewerkschaft, dem Handelsblatt Online.

(Quelle: Handelsblatt Online, 18.05.11)

Netzwerk-Partner
Spirit Online
Die Mitgliederzeitung
Die Mitgliederzeitung der Violetten

Filmabend mit Diskussion: Wie wir wirklich leben wollen

Mrz ’13
6
19:00

Hier werden Filme mit gesellschaftspolitischen Themen gezeigt, über die im Anschluß eine Diskussion geführt werden kann. Die Violetten bringen ihre Lösungsmöglichkeiten ein. Wir freuen uns über eine rege Beteiligung 🙂

Die jeweiligen Filme / Filmthemen werden kurzfristig entschieden und bekannt gegeben, je nach Aktualität.

 

Am 6. März:

„Zurück zum Eigentlichen – wie wir wirklich leben wollen !“

 

Wie wir wirklich leben wollen – z.B. in den Regionen Europas.
Wenn wir am Abgrund angelangt sind, so Gandalf Lipinski in seinem Vortrag, könnte es doch geraten sein ein Stück zurückzugehen. Der Mensch sei ein Gemeinschaftstier und brauche einen überschaubare Anzahl Artgenossen mit denen es sich gut arbeiten lässt.

Der zunehmende Abbau der letzten Selbstversorgungsmöglichkeiten ist für ihn Teil einer Versklavungstendenz. Es brauche nichts Geringeres als eine andere Zivilisation, und zwar basisdemokratische Regionen mit größtmöglicher Selbstversorgung.

Die heutigen Exzesse des Patriachats mit dem Kapitalismus als globale Waren- und Kriegsgesellschaft und die damit verbundene Vernichtung der Subsistienzgesellschaft gelte es zu bekämpfen. Als richtungsweisend und grundlegend führt er hier die ‚Charta für ein Europa der Regionen‘. Gandalf Lipinski ist Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Theatertherapeut.
Seine Schwerpunkte sind Körpertheater, Stimmarbeit, Rituelles Spiel, Naturerfahrung, Persönlichkeits-, und Teamentwicklung, Theater zwischen Kunst und Heilung, Schamanismus, Tiefenökologie und Gemeinschaftsentwicklung.
Er ist ist Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für Theatertherapie, der „theaterwerkstatt hannover“, des Labortheaters „ensemble 90“, der Konvergenzgesellschaft und des Holon-Trägervereines für Deutschland. Seit 2003 ist er maßgeblich beteiligt an der Ausrichtung der Holon-Sommertagungen und des 1. Kongresses für Integrale Politik 2008 und Mitglied des Programmrats des KIP 2012.

 

Ort:

LOLA Kulturzentrum e.V.

Lobrügger Landstr. 8

21031 Hamburg-Bergedorf

http://www.lola-hh.de/

 

Zeit:

19 – ca. 21 Uhr (kann auch später werden, je nach Intensität der Diskussion)

 

Info & Kontakt:
Stefanie Haupt, Tel: 040 – 558 927 83, stefanie.haupt@die-violetten.de
Frank Sohr, Tel: 040 – 547 519 44, frank.sohr@die-violetten.de

 

 

 

 

 

Print Friendly

Kommentieren

Zitat des Moments
"In der Wissenschaft geht es um Entdeckungen, nicht um Erfindungen. Denn die Wahrheiten sind alle schon da, egal ob wir sie entdecken oder nicht." (aus 'Numbers')
Hauptsache Commons
Hauptsache Commons

TRANSFORMIEREN WIR DIE WELT ZUSAMMEN !

Hinweise und Berichte zu Projekten und Werkzeugen, welche für die Erschaffung einer lebenswerten Gesellschaftsform dienlich sind -
via Website und Newsletter !

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Infos anfordern!
Bleibe informiert mit Infos über Die Violetten in und für Hamburg

E-Mail:

Name:

HH-Stadtteil:

Ja, bitte!
Kein Bedarf mehr

Seite übersetzen
Eine Hartz4-Geschichte
Hartz-Haustuer
11 / 14°C
leichter Regen
Nordwestwind
Windrichtung
8 km/h
Geschwindigkeit
90%
Niederschlag?
Online-Petitionen
Online-Petitionen

Eine Seite, wo man unkompliziert aktuelle Petitionen unterzeichnen oder auch selbst eine ins Leben rufen kann.

Energiewandel in HH
Energiewandel in HH
Auch unterwegs dabei!
Mobile Website

Unsere Website wird auf einem Smartphone, iPad oder Handy lesefreundlich dargestellt - probiere es mal aus!